Swipe to the right
    Wärmebildgestützte Videosicherheit

    Verdammt weit sehen. Immer: eneo Wärmebildkameras

    Die Thermalkameras der eneo Candid Serie sorgen für Überblick. Weit und breit, rund um die Uhr und bei jeder Witterung. Voller Candid-Installationskomfort inklusive.

    Perimeterschutz und darüber hinaus

    Mit Detektionsreichweiten von bis zu 3.850 m sind Candid Wärmebildkameras die erste Wahl, wenn es um Videosicherheit für großflächige Überwachungsbereiche wie z. B. Solarfelder oder Großparkplätze geht. Völlige Dunkelheit, dichter Nebel, Regen oder Schnee stellen für sie ebenso wenig ein Problem dar wie Lichtreflexe, Autoscheinwerfer, Buschwerk oder Baumbestand. Deshalb ist die Freilandsicherung ihr klassisches Einsatzgebiet. Darüber hinaus sind Thermalkameras aber auch zunehmend für Videosicherheitsanwendungen in bzw. in unmittelbarer Nähe von Wohngebieten interessant, weil sie detektieren und nicht identifizieren: Wärmebildkameras zeigen, dass sich etwas tut, nicht, wer etwas tut. Dadurch bleibt die Privatsphäre von Anwohnern oder Passanten gewahrt und ein echter Kompromiss zwischen legitimen Sicherheitsbedürfnissen und dem Recht auf Datenschutz und Privatsphäre ist möglich. Und sollte die Identifikation von Personen erforderlich sein, kann die Installation durch herkömmliche Sicherheitskameras ergänzt werden.

    Nachhaltige Investition

    Betrachtet man den reinen Anschaffungspreis, erscheinen Wärmebildkameras auf den ersten Blick teurer als herkömmliche Tag-Nacht-Kameras. Bezieht man in den Vergleich jedoch Faktoren wie Stückzahlen, Montagezeiten, Wartung und Energieverbrauch ein, schneiden Wärmebildkameras deutlich besser ab: Für die lückenlose Überwachung eines Areals sind nur wenige Geräte erforderlich und Scheinwerfer natürlich unnötig. Der Wartungsaufwand ist minimal, weil die ungekühlten Thermalmodule der Candid Wärmebildkameras jahrelang störungsfrei arbeiten. Das macht Candid Wärmebildkameras zu einer Investition, die sich langfristig rechnet.

    Große Auswahl an Kameras

    Das Thermalsegment der eneo Candid-Serie umfasst zahlreiche Modelle in verschiedenen Ausführungen mit Brennweiten von 7,5 mm bis 35 mm. Ihr robustes Gehäuse (IP 67) macht sie tauglich für raue Umgebungen mit Temperaturen von -20 bis 50°C. Die thermische Empfindlichkeit der Kameramodule beträgt 50 Millikelvin, bei einer Umgebungstemperatur von 25°C. Jede Candid Thermalkamera verfügt sowohl über eine Analog- als auch eine IP-Anschlussmöglichkeit und bietet damit absolute Systemflexibilität.